Makita

Mit dem Payment Manager von OpusCapita läuft bei Makita alles rund

Makita

Makita Oy wünschte sich eine Lösung für die Verwaltung ein und ausgehender Zahlungen. Diese Lösung musste ein zentral gesteuertes Zahlungsverkehrssystem beinhalten, damit im ERP-S.

"Makitas Kontrollsystem funktioniert im Payment Manager weiterhin wie gewünscht. Im Einklang mit dem Risikomanagementsystem von Makita wurden die Zahlungen zentral so organisiert, dass nur der CFO und der Leiter des Rechnungswesens Zugang zum Zahlungssystem haben und Zahlungen gegenüber der Bank genehmigen können."

Jukka Sallinen , Solution Manager, OpusCapita

loup icon
HERAUSFORDERUNG
HERAUSFORDERUNG

Makita Oy wünschte sich eine Lösung für die Verwaltung ein- und ausgehender Zahlungen. Diese Lösung musste ein zentral gesteuertes Zahlungsverkehrssystem beinhalten, damit im ERP-System keine länderspezifischen Zahlungsformate und Bankverbindungen mehr nötig sind.

lifebelt icon
LÖSUNG
LÖSUNG

Der mit Banken organisierte Zahlungsverkehr von Makita in Schweden, Norwegen, Finnland und Estland läuft über den Payment Manager von OpusCapita in dem Format ISO 20022 XML. „Das ERP-System erzeugt die Daten in einem einheitlichen Format und der Payment Manager leitet die Daten dann an die Banken weiter. Makita Oy nutzt das Payment Gateway von OpusCapita für die Danske Bank, Nordea Corporate eGateway und Pohjola Bank. Die Daten dieser Banken werden in der Payment Factory gesammelt und im richtigen Format in das ERP-System von Makita importiert.