14. März, 2019

Ein neues Kapitel für OpusCapita und für unsere Kunden

von OpusCapita

Nach der Verkündung am vergangenen Freitag, dass OpusCapita von Providence Equity, einem führenden US-amerikanischen Private-Equity-Fonds, übernommen wurde, möchte ich die Gelegenheit nutzen und diese aufregenden Neuigkeiten näher beleuchten.

Patrik Sallner

In den letzten Jahren waren wir bei OpusCapita fokussiert auf unser Vorhaben, unserem ehrgeizigen Ziel: "Digitalizing Global Trade - One Customer at a Time". Durch den Eigentümerwechsel ist dieses Ziel nun näher gerückt als je zuvor. Als unabhängiges Unternehmen wollen wir in Zusammenarbeit mit Providence die Strategie von OpusCapita, ein zuverlässiger Partner für unsere Kunden auf ihrem Weg zur digitalen Transformation zu sein, beschleunigen. Tatsächlich ist dies mehr als nur ein Eigentümerwechsel für OpusCapita, es ist der Beginn eines spannenden neuen Kapitels für uns und unsere Kunden.


Ein kurzer Rückblick


OpusCapita unterstützt seit 1984 Kunden bei der Digitalisierung ihrer Transaktionen. Bereits damals bestand das Kerngeschäft von OpusCapita darin, wichtige Finanzprozesse, wie die Rechnungsabwicklung, Zahlungen und das Cash Management zu unterstützen. OpusCapita ist durch mehrere Akquisitionen zu dem Unternehmen herangewachsen, welches wir heute sind. Mittlerweile gehen wir über die Digitalisierung hinaus, indem wir papierbasierte Transaktionen in digitale Transaktionen umwandeln und ganze Geschäftsprozesse digitalisieren.

Im Jahr 2015 haben wir als Strategie definiert, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Source-to-Pay zu werden. Zu dieser Strategie gehörte 2016 die Akquisition eines führenden Anbieters von E-Procurement-Lösungen, jCatalog, und die Veräußerung der nicht zum Kerngeschäft gehörenden Teile des Unternehmens. Ende 2017 haben wir bei OpusCapita die bedeutendste Transformation durchlaufen, indem wir zwei Geschäftseinheiten getrennt und eine neue gegründet haben: OpusCapita Solutions.


Unser Ziel ist es, den globalen Handel zu digitalisieren - einen Kunden nach dem anderen

OpusCapita ist bereits als "Customer Leader" in der Spend Matters Procure-to-Pay, Invoice-to-Pay und E-Procurement Solution Map eingestuft worden. Ein wichtiger Treiber für die Digitalisierung in Unternehmen ist der elektronische Rechnungsaustausch (E-Invoicing). Es wird erwartet, dass der globale E-Invoicing-Markt jährlich um 25% von 3,3 Mrd. € im Jahr 2017 auf 16,1 Mrd. € im Jahr 2024 wächst, wobei Europa die wichtigste Region ist. Als einer der führenden Anbieter in den NORDICS, wo die Akzeptanz für E-Invoicing bereits hoch ist, sind wir zuversichtlich, dass OpusCapita gut positioniert ist, um internationale Kunden bei der globalen Einführung von E-Invoicing zu unterstützen.


Durch den neuen Eigentümer ist unser Vorhaben konkreter denn je. Mit Unterstützung von Providence werden wir sowohl unsere Transformation als auch unser globales Wachstum beschleunigen.

Welche Bedeutung hat das für unsere Kunden?


Der Eigentümerwechsel bedeutet nicht nur für OpusCapita, sondern auch für unsere Kunden spannende Neuigkeiten. Das wichtigste hierbei ist, dass wir weiterhin den Fokus auf unsere Kunden und deren Digitalisierungsinitiativen haben.

Im nächsten Erfolgskapitel für OpusCapita freue ich mich darauf mit Ihnen, unseren Kunden, noch enger zusammenzuarbeiten und Sie bei der Digitalisierung und Automatisierung Ihrer Produktkataloge, Rechnungsprozesse und im Cash Management zu unterstützen.

Patrik Sallner OpusCapita


Patrik Sallner
CEO
OpusCapita